Bayerische Meisterschaft

Anlässlich des Jubiläums „1.200 Jahre Feuchtwangen“ bringt der Feuchtwanger Spielmanns- und Fanfarenzug am 26. Oktober die Bayerischen Meisterschaften im Spielmannswesen in die Kreuzgangstadt, die alle zwei Jahre unter der Trägerschaft des Landesverbandes für Spielmannswesen in Bayern e.V. (LSW-Bayern) für Junioren und Senioren durchgeführt werden. Bei den diesjährigen Meisterschaften in Feuchtwangen treten zwölf Vereine aus ganz Bayern in sechs Kategorien an. Neben einem Marschwettbewerb spielen zudem vier Jugendgruppen um den Titel „Bayerischer Meister“. Bereits seit Wochen proben die Spielleute mit größtem Ehrgeiz und höchster Disziplin, um in der Kreuzgangstadt am 26. Oktober mit perfekten musikalischen Darbietungen um den Bayerischen Meistertitel in ihrer jeweiligen Klasse zu kämpfen.

Bereits am Freitag, 25. Oktober, findet ein hochkarätiges Konzert des Landesauswahlorchesters des LSW-Bayern in der Stadthalle Kasten statt. Die Leitung des Projektorchesters liegt in der Hand vom stellvertretenden Bundesmusikdirektor Hermann Dirscherl, der durch seine große Erfahrung als Dirigent, wie auch als Komponist die optimale Umsetzung und Interpretation der Stücke gewährleistet. Die Zuschauer werden unter anderem mit der Bearbeitung der bekannten Stücke „Bolero“ oder „Spanische Skizze“ von den Flötenspielern und besonders den Spielleuten an den Stabspielinstrumenten in den Bann gezogen und auf die heitere Lebensart in Spanien eingestimmt. Das Konzert am 25. Oktober beginnt um 20 Uhr im Kasten.